Christoph Klenner studierte Jazzsaxophon am Conservatorium Maastricht und Jazzkomposition an der Hochschule Osnabrück und absolviert momentan ein Masterstudium im Fach Komposition an der Folkwang Universität der Künste in Essen.

In seinen beiden Ensembles SUND (Trio) und ISTHMUS (Tentett) wirkt Christoph als Instrumentalist und Komponist. Im Juli 2018 erschien die erste CD des Ensembles ISTHMUS mit dem Titel „Northern Line“. Darüber hinaus bilden Auftragskompositionen für Big Bands, Saxophonquartette und kammermusikalische Ensembles einen zweiten Schwerpunkt seines musikalischen Schaffens.

Zusammen mit der Band Grönheit gewann Christoph 2015 den StudyUp Award Jazz der Hochschule Osnabrück. Christoph Klenner hat mit seiner Komposition „Salix“ mit Erfolg am BuJazzO Kompositionswettbewerb 2016 teilgenommen und wurde in das BuJazzO-Programm “Zukunftsmusik” aufgenommen. 2017 wurde Christoph mit seiner Big-Band-Komposition „Meltdown“ zum Finale des europäischen Kompositionswettbewerbs JazzCompGraz eingeladen und nahm dort an Workshops unter der Leitung von Michael Abene, John Hollenbeck und Jörg Achim Keller teil. Die Komposition „Meltdown“ wurde daraufhin auf der CD „Jazz Comp Graz 2017 – Klang Debüts Kunst Uni Graz“ veröffentlicht.